Zum Hören: der Podcast


2012 habe ich das Medium „Podcast“ für mich als Hörer entdeckt. Und schwupps war der Wunsch da, selbst etwas zu machen. Seit 2012 sitze ich abends also nicht mehr vor dem Zelt und schreibe meine Tageserlebnisse seitenweise ins Notizbuch, sondern ich nehme den Recorder und spreche. Und diese Aufzeichnungen veröffentliche ich dann bei den jeweiligen Reisen.

Du weißt nicht, was ein Podcast ist? Das sind ganz einfach gesagt Audiodateien, die irgendwo im Netz herumliegen und kostenlos heruntergeladen und angehört werden können. Und wenn Du ein Format regelmäßig hören möchtest, dann findest Du auf der Webseite des Podcasters einen Link zu einem so genannten RSS-Feed. Den kannst Du mit einer entsprechenden App auf Deinem Smartphone, einem so genannten Podcatcher, abonnieren. Keine Angst, das kostet nichts – abonnieren bedeutet nur, dass Dein Podcatcher automatisch sieht, ob es neue Folgen bei den Formaten, die Du abonniert hast, gibt, und lädt sie automatisch herunter.

Wenn Du ein iPhone hast, ist darauf bereits ein Podcatcher installiert. Für Android empfehle ich uPod.

Zum Abonnieren nutze einfach diesen formschönen Button:

Falls es wider Erwarten mit dem Button nicht klappen sollte: mein Podcastfeed hat die Adresse http://www.48zwoelf.de/podcastrss.xml – kopiere diese URL einfach und gib Sie deinem Podcatcher.

Wenn Du einfach mal in die bisherigen Folgen hineinhören möchtest, hast Du hier die Übersicht von neu nach alt sortiert. Auf den jeweiligen Seiten findest Du einen Webplayer, der auf allen Systemen funktionieren sollte und den Link zu den Audiodateien.