2011 – Norwegen


Wir fahren zwar erst am 17. August von Fjelltun ab, aber da wir alles Gepäck mit einem Skoda Oktavia zum Bus bringen müssen (da das Begleitfahrzeug, ein Fiat-Ducato-Transporter, unfallbedingt ausgefallen ist), beginnen wir schon am 16. damit, Gepäck und Ausrüstung sowie unsere Fahrräder im Bus zu verstauen. Als dann später das Gepäck der Gruppe dazu kommt, erinnert das Packen im nun reduzierten Gepäckraum an einen sehr hohen Level im Real-Life-3D-Tetris. Aber irgendwie passt alles. Am 17. August fahren wir vormittags nach dem Frühstück ab, holen auf dem Weg zur Fähre Jörg an der Mietwagenrückgabe ab und erreichen den Fährhafen Kristiansand […]

16.-18.08.2011 – Packen und Heimfahrt


Radroute 1227415 – powered by Bikemap  Der Weg nach Flekkefjord ist leicht zu radeln – klar, insgesamt bewegen wir uns trotz einiger weniger Anstiege von knapp 250 M.ü.NN auf Meereshöhe hinunter. In Flekkefjord halten wir zunächst bei einer Euronics-Filiale, wo ich ein robustes Nokia 1616 mit elementaren Funktionen erstehe – mit 398 Kronen (55 Euro) auch nur knapp doppelt so teuer wie in Deutschland. Weiter in ein nahe gelegenes Einkaufszentrum zu kalter Limo (natürlich mal wieder unsere heißgeliebte „Villa“, dieses leckere Zwischending zwischen Almdudler und Bionade Kräuter, das es in Norwegen in nahezu jedem Lebensmittelgeschäft gibt), auch einen letzten Troll […]

15.08.2011 – Shopping in Flekkefjord


Radroute 1227413 – powered by Bikemap  Heute ist Sonntag – und daher gibt es bei der Gruppe einen leckeren Brunch. Nachdem wir uns dort lecker gestärkt haben, radeln wir bei bedecktem Himmel, aber trockenem Wetter zum Fähranleger, heben in der Wartezeit einen Geocache und lassen uns dann von der Fähre auf die Insel bringen. Dort radelt es sich angenehm, da die Steigungen deutlich flacher ausgeprägt sind als auf dem Festland – und bereits drei Geocaches später haben wir ein wunderschönes Restaurant am Hafen von Kirkehamn erreicht, wo drinnen ein enormes Meeresfrüchte- und Fischbuffett aufgebaut ist. Wir trinken jedoch nur ein […]

14.08.2011 – Ausflug zur Insel Hidra



Eigentlich sind wir heute so faul, dass es fast zu wenig für einen Tagesbericht ist. Immerhin schaffen wir es, die zehn Minuten zum „Hausberg“ hochzusteigen. Auf dieser Anhöhe entstehen die Bilder des heutigen Tages – und immerhin bietet er einen schönen Überblick über Fjelltun Leirsted, das übliche grandiose norwegische Landschaftsbild (das soll jetzt keinesfalls abwertend klingen – aber nach einer Woche ist man eben daran gewöhnt, dass riesige Felsmassen in teilweise bizarren Formen überall zu sehen sind) – und wenn man sich von Fjelltun wegdreht, sieht man ganz hinten sogar das Meer – und mit zusammengekniffenen Augen kann man ein […]

13.08.2011 – Gammeltag im Camp


Nach dem Frühstück fährt Jörg uns die viereinhalb Kilometer zum Bus, der Rest der Gruppe muss laufen. Als dann alle 50 Plätze besetzt sind, fahren wir nach Stavanger. Die Fahrt über die E39 ist etwa 140km lang und dauert knapp über zwei Stunden. Ich parke den Bus beim Ölmuseum im Hafen und nun haben wir vier Stunden, um die Stadt zu erkunden. Die Altstadt ist traumhaft schön, das Wetter super, der Hafen toll. Wir bummeln durch die Gassen, trinken Kaffee, heben Geocaches und probieren leckere norwegische Hotdogs – anders als man den skandinavischen Hotdog daheim von IKEA kennt, kann man […]

12.08.2011 – Busausflug nach Stavanger


Wanderroute 1227397 – powered by Wandermap  Die Freizeitgruppe hat heute Outdoortag und dabei auch drei Geocaches auf dem Programm. Zu zweien von ihnen wandern Gunnar und ich voraus. Die Wanderwege sind bestens markiert, aber teilweise kaum als solche zu erkennen. Mehrfach versinken die Schuhe im Morast oder Wasser, teilweise geht es steile Felspfädchen rauf und runter. Belohnt werden wir mit einer fantastischen Aussicht auf das Meer und die vorgelagerte Insel Hidra. Bedingt durch das Geländeprofil sind wir für die zwölf Kilometer mit Pausen etwa fünf Stunden unterwegs. Zurück in Fjelltun gammeln wir bei Kaffee und restlichem Kaiserschmarrn herum und waschen […]

11.08.2011 – Wanderung nach Kjörefjell und Datlandsstrand



Radroute 1227390 – powered by Bikemap  Nach sehr gemütlichem Wachwerden und Frühstück packen wir und machen uns auf den Weg. Die Strecke ist schön, das Wetter auch und – hallöchen! – die schlimmen Steigungen sind endlich wieder da 🙂 In Flekkefjord stoppen wir kurz für einen Geocache, trinken kalte Villa (eine leckere Kräuterlimonade) und heißen Kaffee und machen uns dann auf zu den letzten zwölf Kilometern nach Fjelltun. Hier schieben wir wieder oft, kommen aber irgendwann an. Im Camp dürfen wir zum Schlafen wieder einen der Aufenthaltsräume nutzen – und verpflegt werden wir auch (hier mal ein riesiges Dankeschön an […]

10.08.2011 – von Gyndal nach Fjelltun


Wir frühstücken wieder im Gemeinschaftsraum und können unser Zelt tatsächlich trocken einpacken. Wir radeln in die Stadt, bummeln noch ein wenig, essen ein krokantverziertes Softeis und begeben uns dann zum Bahnhof. Die Fahrräder werden (ohne Gepäck) vom Zugpersonal in einem für Passagiere unzugänglichen Raum sicher verwahrt – schön für Reisende auf längeren Strecken, die dadurch nicht ständig mit anderthalb Augen aufs Rad schielen müssen. Unsere Fahrkarten (Sparpreis, nicht umtauschbar) haben wir irrtümlich für eine zu weite Strecke gekauft. Zum Ausgleich dafür gehen unsere Fahrradkarten eine Station zu kurz – der Schaffner verzichtet lachend darauf, für die letzte Station etwas für […]

09.08.2011 – von Egersund nach Gyndal


Radroute 1227423 – powered by Bikemap  Ach, ausschlafen – jedenfalls bis etwa 6 Uhr, als uns der Starkregen weckt. Jetzt aber wirklich: ausschlafen. Na ja, gegen halb acht fährt (akustisch gefühlt) die Müllabfuhr mehrmals durchs Zelt. Nach dem Frühstück, das wir im gemütlichen Gemeinschaftsraum einnehmen, radeln wir nach Egersund. Erste Station ist der ICA-Supermarkt, wo wir unsere Lebensmittelvorräte aufstocken. Dann sehen wir uns die Innenstadt und den Hafen an, kaufen Postkarten und Souvenirs, schreiben Karten bei Kaffee und sehr süßem Schokoladenkuchen. Nachdem wir die Karten eingeworfen haben, radeln wir auf direktem Weg über ein paar Geocaches zur vorgelagerten Insel Eigersöy. […]

08.08.2011 – Touritag in und um Egersund



Radroute 1227382 – powered by Bikemap  Geweckt werden wir vom Starkregen, der seit Stunden niedergeht. Die nette Platzwirtin zeigt uns einen urgemütlichen Gemeinschaftsraum, in dem wir trocken frühstücken können. Wir lassen und Brot, Wurst, Käse und Marmelade und den Kaffee schmecken. Der Regen wird stärker, unsere Motivation in gleichem Maße schwächer – bis wir uns dazu durchringen konnten, zu packen, hört der Regen aber fast auf. Und als wir gegen 12.30 Uhr endlich losfahren, scheint tatsächlich die Sonne. Es radelt sich heute bedeutend leichter als gestern, die Anstiege sind weniger steil. Dennoch haben wir etwas wenig Energie. Außerdem halten wir […]

07.08.2011 – von Sokndal nach Egersund


Radroute 1227367 – powered by Bikemap  Nach unserer Ankunft gestern abend in Norwegen zusammen mit der Jugendfreizeitgruppe der Evangelischen Bezirksjugend Kehl machen wir uns heute am Ferienort der Gruppe, Fjelltun, auf den Weg. Die ersten vier Kilometer geht es auf einer kurvigen schlaglochreichen Schotterpiste steil bergab. Danach fahren wir ein Stück Richtung Flekkefjord, um dann auf den Nordseeküstenradweg in Richtung Egersund, also nach Norden, abzubiegen. Schon bald stellt sich heraus, dass es in Norwegen zwei Fahrtrichtungen gibt: aufwärts und abwärts. Und das vorzugsweise steil. Schnell kommen wir zu dem Schluss, dass das Zusammenspiel aus Gepäckmenge, persönlicher Kondition und Höhenprofil wohl […]

06.08.2011 – von Fjelltun nach Sokndal


Die Freizeitgruppe fährt am Nachmittag des 4. August in Kehl ab, unterwegs steigen noch ein paar Leute zu. Ich bin bereits mit meinem Fahrrad bei Ines und Gunnar in Hamburg, wo ich den Bus in der nächsten Nacht am Hauptbahnhof übernehmen werde. Dort wird mein Kollege dann per Bahn heimfahren und für uns geht es durch Dänemark über die Fähre nach Norwegen. Nachts irgendwann zwischen 1 und 2 Uhr findet die Übergabe am Hamburger Hauptbahnhof statt. Wir fahren, nachdem die Freizeitteilnehmer den nötigen Boxenstopp bei McKing erledigt haben, los, tanken in Neumünster nochmal voll, überqueren die Grenze zu Dänemark bei […]

04./05.08.2011 – die Anreise



Auch in diesem Sommer kombiniere ich meinen Fahrradurlaub wieder mit der Jugendfreizeit der Evangelischen Bezirksjugend Kehl – die Mädels und Jungs haben sich eine tolle Freizeitanlage in Fjelltun in der Nähe von Flekkefjord, Südwestnorwegen gemietet – und Gunnar und meine Wenigkeit haben vor, von dort aus ein wenig Südnorwegen radelnderweise zu erkunden.

2011 (2) – Südnorwegen