Gute Tomatensauce zu Nudeln 1


Die schnelle Variante der Nudeln in Tomatensauce habe ich euch schon hier vorgestellt – sie ist ideal, wenn man keine Frischzutaten kaufen konnte.

Wer jedoch einen Supermarkt in Reichweite hat, der kauft sich – neben den Nudeln –

– 1 Päckchen gemischtes Suppengrün
– 2 Zwiebeln
– 1 Dose gehackte Pizzatomaten

Während man schon mal im Topf 1 die Nudeln in Salzwasser kochen lässt, kommen in Topf 2 ein paar Tropfen Öl und das ganze Suppengemüse und die Zwiebeln, alles in feine Würfel geschnitten (bzw. den Lauch in feine Viertelringe). Wenn die Nudeln noch etwa drei Minuten haben, bis sie gar sind, werden die Töpfe auf dem Feuer getauscht. Das Gemüse ordentlich anbraten, dabei immer umrühren, damit nichts anbrennt. Wenn sich das Gemüsevolumen etwa halbiert hat, kommen die Pizzatomaten dazu. Ein paar Minuten köcheln lassen, dann mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen.

Sobald das Gemüse weich ist, die Nudeln abgießen, die Flamme ausmachen und das Essen genießen. Guten Appetit!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 8 =

Ein Gedanke zu “Gute Tomatensauce zu Nudeln

  • Uwe

    Seitdem ich mir einen 500°C-Pizzaofen gekauft habe, mache ich Teig und Soße („Pizzaiola“) immer komplett selbst.

    Ich habe ein Rezept auf einer Pizza-Website gefunden und es leicht abgewandelt, damit es ohne Alkohol ist und auch von den Kids gegessen werden kann.

    Das schmeckt sehr lecker und habe ich auch schon erfolgreich zu Nudeln gegessen.