Vollbepacktes Rad kippt um?


Stabiler Zweibeinständer am Rad, halbwegs gleichmäßige Gewichtsverteilung und trotzdem kippt das Rad dauernd um, weil das Vorderrad zu einer Seite hin umschlägt?

Dagegen gibt es ein kleines Zubehörteil, das sich „Lenkungsdämpfer“ nennt. Es verhindert, dass das Vorderrad, sobald es bei geparktem Rad in der Luft schwebt, zu einer Seite hin umschlagen und damit das ganze Rad zum Umfallen bringt.

Da man aber auch oft eine Möglichkeit findet, das Rad so abzustellen, dass das Vorderrad auch ohne Lenkungsdämpfer nicht umschlägt, z.B. durch Anlehnen, braucht man vielleicht nur selten eine Möglichkeit, das Vorderrad gerade zu halten. Die einfachste und billigste Lösung heißt: festbinden. Von der Länge her ideal, stabil, preiswert und halbwegs komfortabel sind diese kleinen Schnallenriemen, die man aus der Bundeswehrzeit möglicherweise als „Gerödelriemen“ kennt (gibt es in jedem Armeeladen).

So sieht das ganze in Aktion aus:
017 - 19 August - Einfache Loesung gegen Umfaller

Nur nach der Pause nicht vergessen, den Riemen zu entfernen, sonst fällt man spätestens jetzt um 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 + zwanzig =