Helle Käsesauce zu Nudeln


In Norddeutschland getestet und für gut befunden 🙂

Gut, für diese Sauce sollte man doch beide Töpfe benutzen – einen für die Nudeln, einen für die Sauce, denn durch den Käse würde die Geschichte wohl anbrennen, würde man versuchen, die Nudeln direkt in der Sauce zu kochen, wie es bei der Tomatensauce problemlos geht.

Also:

Nudeln im einen Topf kochen, bis sie fast al dente sind. Topf vom Feuer nehmen und abdecken – die Restwärme reicht aus, um die Nudeln fertig zu garen. Deshalb auch noch nicht abgießen!

Im zweiten Topf einen halben Liter Wasser aufkochen, einen Brühwürfel hinein, wenn Du eine Zwiebel bei Dir hast, diese auch noch fein gewürfelt dazu. Wenn alles sprudelnd kocht, mit der Gabel rühren und langsam den Inhalt von zwei 1/4-Liter-Päckchen „Helle Soße“ einrieseln lassen und sofort verrühren (sonst klumpt es). Wenn das Soßenpulver verrührt ist, kommt Reibekäse dazu (so 100-150g dürfen es schon sein, mehr schadet auch nicht). Während der Käse schmilzt, die Soße in Bewegung halten (mit der Gabel weiterrühren).

Nudeln abgießen und Soße drauf – fertig.

bild137

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =