19.08.2013 – von Södra Ljunga nach Laholm


79km, 260 Hm, Strecke: Södra Ljunga – Hamneda – Nöttja – Bölminge – Hinneryd – Vivljunga – Trälshult – Knäred – Skogaby – Laholm

Bike route 2.312.789 – powered by Www.bikemap.net

Nach der ortsbedingt reduzierten Morgentoilette und dem Frühstück packe ich zusammen und mache mich auf den Weg. Da im Wald die Luftfeuchtigkeit morgens sehr hoch ist, muss ich leider Zelt und Schlafsack etwas feucht packen, aber einmal wird das schon gehen.

Zunächst radle ich zurück nach Södra Ljunga, wo ich am Friedhof Trinkwasser tanke. Dann geht es los, weitgehend der Etappe 77 meines Radreiseführers „Südschweden per Rad“ folgend.

Unterwegs gibt es Runensteine, Grabfelder und eine Kirchenruine zu besichtigen – Zeugen lange vergangener Zeiten. Die Fahrt mit so viel Gepäck ist ähnlich mühsam wie gestern, aber ich merke doch, wie ich so langsam „in den Tritt“ komme.

In Knäred kreuzt mein Weg erstmals einen geöffneten Supermarkt, wo ich meine Lebensmittelvorräte ergänze und mir einige dieser sündhaft leckeren schwedischen kleinen Konditoreierzeugnissen gönne (ihr wisst schon, das, was man auch bei IKEA bekommt: Punschröllchen, süß gefüllte Kugeln, Minitörtchen). Und mit derart aufgefülltem Kohlenhydratspeicher gehen die letzten 20 Kilometer flott von der Hand.

Ich übernachte auf dem Campingplatz in Laholm, wobei ich darauf achte, Plätze mit möglichst geringer Sternebewertung zu finden, weil diese oft nicht dem schwedischen Campingverband angeschlossen sind und man deshalb keine Jahresmitglidschaft erwerben muss. Meine Taktik geht auf, ich errichte mein Zelt, wasche Wäsche, dusche und radle dann gepäcklos ins Städtchen.

Laholm ist mit 5000 Einwohnern die kleinste Stadt der Provinz Halland und, da es 1231 gegründet wurde, auch die älteste. Trotz der geringen Einwohnerzahl gibt es alles, was man in Städten so findet: Altstadt, Supermarkt, Fußgängerzone, Einzelhandel, Cafés und Restaurants, Banken, Museen, Kino.

Nach einem Eis und dem Stadtbummel radle ich zurück zum Campingplatz, wo ich meine heutigen Nudeln mit einer Päckchen-Jägersoße bereite, die ich durch Zugabe von Trockenzwiebeln und einer kleinen Gemüsepaprika, welche ich im Supermarkt in Knäred gekauft hatte, veredle.

Und morgen geht es dann in Richtung Küste.

CIMG0558kl

CIMG0559kl

CIMG0560kl

CIMG0561kl

CIMG0564kl

CIMG0566kl

CIMG0567kl

CIMG0570kl

CIMG0572kl

CIMG0573kl

CIMG0574kl

CIMG0575kl

CIMG0576kl

CIMG0577kl

CIMG0578kl

CIMG0579kl

CIMG0580kl

CIMG0581kl

CIMG0582kl

CIMG0583kl

CIMG0584kl

CIMG0585kl

CIMG0586kl

CIMG0587kl

CIMG0588kl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn − drei =