13.08.2012 – von Hythe nach Ashford



Radroute 1822671 – powered by Bikemap 

Es ist echt schön, von der Sonne geweckt zu werden. Und als ich wach werde, sehe ich, dass ein Handwerker darauf wartet, mein Bushäuschen frisch streichen zu dürfen. Er wollte mich nicht wecken. Na, so viel Zurückhaltung wäre jetzt auch nicht notwendig gewesen 🙂

Direkt nach der Abfahrt finde ich einen Wasserhahn, wo ich meine Trinkwasservorräte auffüllen kann. Und dann geht es richtig los.

Die ersten 15 Kilometer gehen recht flott – und dann überkommt mich plötzlich eine unglaubliche Mattheit. Offenbar habe ich mir irgend etwas magen-darm-technisches eingefangen, so dass ich beschließe, mir den nächstgelegenen Campingplatz zu suchen. Für die knapp zehn Kilometer dorthin brauche ich über zwei Stunden, weil ich tatsächlich alle paar Kilometer eine lange Pause brauche.

Nach zwei, drei Stunden Ruhe bin ich aber schon wieder fit genug, um die 6 km nach Ashford zu fahren. Dort probiere ich todesmutig meine ersten britischen Fish&Chips, die ich freundlicherweise tatsächlich bei mir behalten konnte. Waren auch lecker, nur kenne ich Pommes etwas knuspriger 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

achtzehn − 13 =