16.-18.08.2011 – Packen und Heimfahrt


Wir fahren zwar erst am 17. August von Fjelltun ab, aber da wir alles Gepäck mit einem Skoda Oktavia zum Bus bringen müssen (da das Begleitfahrzeug, ein Fiat-Ducato-Transporter, unfallbedingt ausgefallen ist), beginnen wir schon am 16. damit, Gepäck und Ausrüstung sowie unsere Fahrräder im Bus zu verstauen. Als dann später das Gepäck der Gruppe dazu kommt, erinnert das Packen im nun reduzierten Gepäckraum an einen sehr hohen Level im Real-Life-3D-Tetris. Aber irgendwie passt alles.

Am 17. August fahren wir vormittags nach dem Frühstück ab, holen auf dem Weg zur Fähre Jörg an der Mietwagenrückgabe ab und erreichen den Fährhafen Kristiansand frühzeitig, sodass wir noch Zeit für einen kurzen Stadtbummel mit Kaffee, Shopping und Geocachen haben. Die Fähre bringt uns dann in 3h15 Fahrzeit nach Dänemark, wo mir als erstes auffällt, wie entspannt sich so ein Omnibus fahren lässt, wenn man auf einmal wieder eine gerade vierspurige Autobahn benutzen kann 🙂

Nachts gegen 3 Uhr erreichen wir Hamburg, wo mein Kollege Peter schon auf uns wartet, der uns dann nach Kehl bringt, wo wir am frühen Nachmittag etwas müde, aber gesund ankommen.

Schön wars – und sicher nicht meine letzte Norwegenreise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × drei =