01.08.2011 – von Neubruchhausen nach Heidenau



Radroute 1227319 – powered by Bikemap 

Das vergangene Wochenende verbrachte ich bei meinen guten Neubruchhauser Freunden, wo Kevin, mit dem ich 2010 die Spiekeroog-Radtour unternommen hatte, seinen 18. Geburtstag nachgefeiert hat. Es war also ein eher bewegungsarmes, dafür um so kalorienreicheres Wochenende bei Temperaturen, die man wohl getrost als herbstlich bezeichnen konnte.

Nachdem ich mich also am Wochenende fachgerecht mästen ließ, steht heute und morgen Bewegung auf dem Programm. Ich muss von Neubruchhausen nach Hamburg, habe Zeit, ein Rad und ein Zelt. Die gesamte Strecke dürfte bei geschätzten 170km liegen, sollte also in zwei Tagen gut zu schaffen sein.

Nach dem Frühstück, also schon eher gegen Mittag, verlasse ich Neubruchhausen und radle über Jardinghausen, Heiligenfeld und Schwarme in Richtung Langwedel, wo ich die Weser überquere und mich weiter Richtung Rotenburg (Wümme) halte. Dort kaufe ich in einem Supermarkt etwas Obst und Buttermilch sowie das Abendessen ein. Weiter geht es, zum in Rotenburg bleibe ich auf dem Radweg entlang der schnurgeraden B75, die recht ruhig durch einen Wald führt. Bei Wümme biege ich schließlich ab und fahre die letzten neun Kilometer durchs Moor.

Der Campingplatz liegt schön abgelegen, die Zeltwiese ist hübsch um einen Fischteich angelegt, und die heiße Dusche tut gut.

Insgesamt waren es heute etwa 90 Kilometer, was bedeutet, dass ich schon etwas über die Hälfte geschafft habe. Und morgen komme ich auch sicher früher los.

Zum Abendessen bereite ich mir einen Tomaten-Gurken-Salat und Penne in Thunfisch-Bolognese zu, dazu passt das Viertele Rotwein bestens, dass ganz versehentlich in meinen Einkauf gerutscht war 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − 4 =