09.08.2009 – von Vrigstad nach Skuggebo



30,2 Kilometer, 471 Meter raus und 502 runter
(und abends nochmal 26,5 Kilometer)


Radroute 304221 – powered by Bikemap 

So, da wir heute ja nun wirklich kaum Strecke vor uns haben, gibt es keinen Grund, an der traditionellen morgendlichen Gemütlichkeit etwas zu ändern. Wir verabschieden uns gegen Mittag von den netten Platzwirten und machen uns auf den Weg.

Dafür, dass wir ein ganzes Stück am Rusken entlang radeln, der ja nun wie die meisten Seen recht eben ist, ist die Strecke gewohnt hügelig 🙂

Dafür erwartet uns eine nette Überraschung, als wir am Haus Skuggebo wieder auf die Jugendgruppe stoßen. Die veranstalten nämlich gerade einen Wellnessnachmittag, wodurch wir in den Genuss von Fußbädern und Sauna kommen (wobei Gunnar auf die Sauna verzichtet, ihn hat der Sonnenbrand auf Öland deutlich stärker erwischt als mich) – das war nun wirklich schön nach der Tour.

Wir stellen unser Zelt auf dem Gelände der Gruppe auf, lassen unser Gepäck dort und radeln nach dem Abendessen noch knappe 27 Kilometer zu zwei nahe gelegenen Geocaches – es ist wirklich beachtlich, wie leicht es sich auf einmal so gepäckfrei radelt 🙂

001 - Pension Radlerruh

002 - pruefender Blick auf die Instrumente

003 - in einem Naturreservat

004 - alte Kirche bei Ohs

005 - wo lieght der Cache

006 - imposanter Ameisenhuegel

007 - Baumpilze

008 - der Rusken

009 - der Rusken

010 - am Rusken

011 - am Rusken

012 - am Rusken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

drei × eins =