08.08.2009 – von Vetlanda nach Vrigstad



56,7 Kilometer – 724 Meter rauf und 697 runter


Radroute 304217 – powered by Bikemap 

Auch heute lassen wir den Vormittag eher ruhig angehen – wir müssen ja erst morgen abend wieder am Haus Skuggebo sein und haben nicht mehr sehr weit.

Die Strecke heute ist wirklich hübsch, wir sehen eine alte Kirche aus dem zwölften Jahrhundert mit schönem Holzglockenturm, außerdem sehen wir durchs Geocachen eine Schlossruine an einem kleinen See, ein Handwerksmuseum sowie zwei Stellen einer alten Torfbahn.

Heute ist übrigens auch der einzige Tag, an dem Garmin einen Navigantionsfehler macht und uns über einen Bahnübergang schickt, wo es weit und breit keinen gibt – das Problem ist mit dem Fahrrad aber durchaus lösbar 🙂

Am Abend erreichen wir Hagens Naturcamping in Vrigstad, der von einer sehr netten niederländischen Familie betrieben wird. Dort gibt es heute Abend auf Wunsch ein Buffett verschiedener Aufläufe und Pies (einer leckerer als der andere) – wir nehmen das Angebot an und lassen es uns gut gehen. Gegen Ende des Abends wiegen wir gefühlt 3 Kilo mehr. Die Gaststätte darf übrigens auch Alkohol ausschenken, so dass wir heute auch einmal starköl, normal starkes Bier, trinken – das übrigens keineswegs so exorbitant teuer war, wie ich es in Skandinavien erwartet hätte.

Nach dem tollen Abendessen stellen wir das Zelt auf – der Platz ist einfach traumhaft. Es ist zwar der einzige Zeltplatz auf unserer Tour, der nicht in der Nähe eines Badesees (oder des Meeres) liegt, dafür liegt er in einem wunderschönen Stückchen Wald.

001 - Fruehstuecksgast

002 - Weide

003 - Sommer

004 - Felder Baeume See

005 - es ist gut zu radeln

006 - Rast im Gruenen

007 - alte Kirche

008 - Glockenturm aus Holz

009 - ueber 800 Jahre alt

011 - bemalte Holzdecke

012 - Holzdecke

013 - am See

014 - Paeuschen

015 - vorsicht wilde Tiere

017 - noch eine schoene Kirche

020 - Schloss im Wasser

021 - Handwerksmuseum

022 - Handwerksmuseum

023 - Handwerksmuseum

024 - Handwerksmuseum

025 - Handwerksmuseum

026 - Handwerksmuseum

027 - Handwerksmuseum

028 - Handwerksmuseum

029 - Handwerksmuseum

030 - Schmetterlinge

031 - Handwerksmuseum

032 - auch die Vogelhaeuschen sind blutrot

033 - zur Affaere da lang

034 - Handwerksmuseum

035 - fleissig bei der Arbeit

036 - hier vermutet Garmin einen Bahnuebergang

037 - ist aber keiner da

038 - man kommt trotzdem durch

039 - alte Torfbahn

040 - anstrengender Strassenbelag

041 - Gleis der alten Torfbahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × drei =